Unsere Mitarbeiter

Pfarrer Friedemann Wenzke
Geschäftsführer

„Mir ist die Einbindung der Tagespflege in die Kirchengemeinde sehr wichtig. Hier gibt es viele Begegnungsmöglichkeiten. Mit der Tagespflege kommen wir unserem diakonischen Auftrag als Kirchengemeinde ein Stück weit nach.

„Im Kreuz zu Haus“ heißt eben immer auch Heimat finden, geborgen sein und sich angenommen wissen von Gott und Menschen. Ich bin dankbar für die vielen Mitarbeiter, die dieses Anliegen von Herzen mittragen. Und ich freue mich zu sehen, wie die älteren Menschen sich bei uns in der Einrichtung wohlfühlen“

 

 

 

Sabine Georgius
Krankenschwester, Pflegedienstleitung

„Ich arbeite gerne in der Tagespflege, da es den Senioren ermöglicht wird, solange wie möglich zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung zu bleiben. Mir ist es wichtig, den Menschen als Ganzes zu sehen, ihn zu begleiten und ihm Freude zu bereiten.
Ebenso möchte ich eine gute Zusammenarbeit mit dem gesamten Team, um die gute Atmosphäre, die Zufrieden- und Ausgeglichenheit an die Gäste weiterzugeben.“

 

Heike Budde
Krankenschwester

„So wie in einem Garten Blumen und Pflanzen unterschiedliche Pflege benötigen, ist mir die individuelle Betreuung unserer Gäste sehr wichtig.
Dafür, dass Wertschätzung und Geborgenheit in unserer Tagespflege einen besonderen Stellenwert haben, setze ich mich ein.“

 

Irena Gorjunow
Betreuungsassistentin

„Ich möchte die Identität jedes Gastes stärken und die Erfahrung vermitteln: Ich bin noch jemand, ich kann noch was!
Mein Ziel ist es dafür zu sorgen, die wertvolle Erinnerung jedes einzelnen Gastes, vor dem vorzeitigen Erlöschen zu bewahren.“

 

Daniela Laufer
Krankenschwester

„Seit Eröffnung der Tagespflege arbeite ich in dieser einmaligen Einrichtung. Da ich unter anderem für die jahreszeitliche Dekoration im Eingangsbereich zuständig bin, benütze ich gerne antike Gegenstände wie diese Uhr. Sie haben einen Wiedererkennungswert bei unseren Gästen und wecken Erinnerungen.

Dabei denke ich aber auch an die kostbare Lebenszeit der uns anvertrauten Menschen. Ich möchte diese Zeit sinnvoll füllen und die Freude am Leben weitergeben.“

 

Kerstin Neubing
Krankenschwester

„Einen Mitarbeiter auf vier Pfoten bringe ich mit in den Dienst. So können unsere Gäste die Wärme, den Trost und die Freude, die ein Hund vermitteln kann, genießen. In der Betreuung älterer, vor allem auch an Demenz erkrankter Menschen, wirkt sich der Umgang mit Tieren sehr positiv auf das Wohlbefinden aus. Diese Erkenntnis nutzen auch wir in der Arbeit unserer Tagespflege.“

 

Andrea Scheler
Betreuungsassistentin

„Es ist mir ein Herzensanliegen unseren Gästen der Tagespflege einen schönen Tag zu bereiten.

Es muss von Herzen kommen
was auf Herzen wirken soll.
(Goethe)“

 

Renate Stumpf
Krankenschwester

„Als gelernte Krankenschwester habe ich viele Jahre in der häuslichen Pflege gearbeitet. Ich freue mich, auf diesem Weg beitragen zu können, älteren Menschen etwas Geborgenheit und Abwechslung in ihren Alltag bringen zu können.

Mit unserem Kräuterbeet werden noch lange die Sinne wie Riechen, Schmecken und Fühlen angeregt, wenn auch die Worte oft schon fehlen.“

 

Ute Wendler
Heilerziehungspflegerin

„Mein Ziel ist es, die verbliebenen Fähigkeiten unserer Gäste zu pfegen und ihr Selbstwertgefühl zu stärken. Durch vielfältige Beschäftigungsangebote sollen sie positive Erfahrungen sammeln, kleine Auszeiten erleben und sich in unserer Einrichtung wohl fühlen.“

 

_1280874_b2_200Hannelore Freyberger
Krankenschwester, Aushilfe

 

 

 

 

 

Helga Fischer
Ergotherapeutin, hier ehrenamtlich

„In die Tagespflege komme ich zwei Mal in der Woche und biete einzelnen Gästen Ergotherapie an. Ich unterstütze Fähigkeiten wie Aufmerksamkeit, Konzentration und Gedächtnis. Zusätzlich arbeite ich an der Verbesserung der individuellen Beweglichkeit.“

 

Melanie Lenhardt
Hauswirtschaft

„Es macht mir Freude für die Senioren da zu sein und sie mit Leckereien zu verwöhnen.“

 

 

 

Elisabeth Dütsch
FSJ

„Es ist mir ein großes Anliegen, dass sich alle Gäste wohl fühlen. Ich möchte gerne dafür sorgen, dass Sie eine schöne Zeit in der Tagespflege haben. Egal ob durch gemeinsames Spielen, durch Arbeit in der Küche oder Musizieren, ich bin immer gerne für Sie da“

 

Michael Bogatscher
Hol- und Bringdienst

„Sie werden mich jeden Tag treffen, wenn ich Sie abhole und wieder heimbringe. Außerdem unterstütze ich das Pflegeteam bei allen hausmeisterlichen Fragen.“

 

 

Hellmuth Bröckel
Hol- und Bringdienst

 

 

 

 

 

Jürgen Hoffmann
Hol- und Bringdienst

 

 

 

 

 

Gerlinde Neupert
Bürokraft

„Für Fragen zu Ihren Rechnungen, bin ich die richtige Ansprechpartnerin.“